Das Angepasste, das Konforme, das Pastellige, das Anonyme, das Gefühl unter Kontrolle Haltende, das Gesicht Wahrende, das die Gefühlsregungen Verbergende.Diese Assoziationen fielen mir zu Japan ein.

Die Vollkommenheit liegt im Detail.

Alles ist verkleinert und bis ins Kleinste durchgeplant. Nichts ist zufällig.Bei einem Fondueessen in einem Teehaus hatten wir die Gelegenheit auf einem bodennahen Tisch zu sitzen. Die Beine unter dem Tisch versenkt, auf weichen Polstern sitzend. Wieder gefiel mir die Liebe zum Detail.

Eine kleine Unterlage, darauf stand ein noch kleineres Schälchen, worauf die handlichen Stäbchen lagen. Diese waren kunstvoll in Papier eingewickelt mit einer ganz kleingedruckten Anleitung zum Papierfalten. Daraus konnte man winzige Kraniche oder anderes Kleingetier falten.

Das Essen war so kunstvoll, dass ich teilweise gar nicht wusste, was Dekor und was essbar war. Das Eine geht in das Andere über.

Auch in den Zengärten – alles ist mit Bedacht und Achtsamkeit bepflanzt und begrünt. Wasser wird ganz gezielt eingesetzt und alle Brücken haben eine bestimmte Funktion. Jeder Stein ruht am richtigen Platz, zur richtigen Zeit.

© Dipl.-Ing. Doris Höbinger

 


Am 25. Mai 2018 ist das neue Datenschutzgesetz (DSGVO) in Kraft getreten. Daher sind wir verpflichtet Ihnen mitzuteilen, dass diese Seite Cookies verwendet. Sie haben hier die Möglichkeit die Cookie-Einstellungen zu ändern und können dadurch entscheiden welche Daten gespeichert bzw. gesendet werden sollen. Falls Sie auf "Cookie-Einstellungen ändern" drücken, werden wir Ihnen so einfach wie möglich helfen, eine Stufe von vordefinierten Cookie-Einstellungen auszuwählen. Wir erklären verständlich weshalb und wofür wir die genannten Cookies verwenden. Sie finden in unserer Datenschutzerklärung eine nähere Beschreibung über die einzelnen Drittanbieter, die Cookies auf dieser Seite verwenden. Wir garantieren, dass wir Ihren Präferenzen folgen und keine anderen Tätigkeiten mit den Cookies unternehmen werden.
Ok Ablehnen